Reiseausrüstung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Reiseausrüstung

Beitrag von Datyria am Sa Sep 10 2016, 15:12


Wanderausrüstung für eine mehrtägige Reise:

Ein Rucksack mit vielen Schlaufen, Täschchen und ähnliches
Isomatte
Schlafsack
aufblasbares Kissen
Zelt
Zeltstangen, Hering
Baumwollsack
Kulturbeutel (Klopapier, Fußcreme, Seife, Sonnencreme, Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel)
Sonnenbrille
Taschenmesser
Kompass
Plastikbeutel für lose Teile (werden dann auch nicht Nass)
Handtuch
Erste Hilfe Set (Pflaster, Schmerztabletten, Durchfalltabletten,Zeckenzange, Kopfschmerztabletten, Verbandzeugs, Erste Hilfe Zeugs)
Kochset (Aliminiumkochtopf, Löffel, Gabel, Kocher, Spiritus, Windschutz)
Feuerzeug, Streichhölzer
Wechselwäsche, Fließpulli
Handschuhe, wasserabweisend
Mütze, Regenhose
Winterjacke; Regenjacke
Wanderstöcke
Wandersocken, Tshirt, langes Shirt davor, Wanderhose
Wasserflasche
Taschenlampe
Multifunktionsmütze (verhindert Schweiz z.B.)
avatar
Datyria
Die ursprüngliche Existenz


http://amicitia-et-simultas.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Reiseausrüstung

Beitrag von Saicya am Sa Sep 10 2016, 15:51


Ich kann da noch einige Sachen ergänzen:

Was unter anderem sehr wichtig sind sind Kleinfilter, bzw. Wasser entkeimende Tablette, Taschen-messer ist gut, eine Machete oder Axt wäre noch dazu eine alternative sehr nützlich dazu,
Antibiotika ist Lebens notwendig, ein Satelliten Telefon (für Notfälle),

Handbücher zu Survial z.b. Fallen bauen, Wasser Besorgung, Nahrung fangen, Pflanzenkunde Guid,
Karten der Umgebung,

Wer möchte kann auch Waffen mitnehmen. Ist aber meist nicht notwendig.

Notfallration wie z.b. Lebensmittel die wenig platz brauchen und algne haltbar sind, Trocken käkse und Zwieback und vor allem Salz, da die meisten Pflanzen kein Natriumspender sind und Salz mit Iod eine Grundlegendste Notwendigkeit ist.


(Info warum: In Salz ist Iod enthalten der die Hormonbildung in der Schilddrüse reguliert, bei Iodmangel kann zum Tod führen (dauert aber lange))
Zudem Dinge die Vitamin C enthalten (Notfalls Tabletten) gegen Skorbut)
avatar
Saicya
Unabhängige Existenz


Nach oben Nach unten

Re: Reiseausrüstung

Beitrag von Datyria am Mo Apr 17 2017, 00:30


Was wir auf unserer Reise momentan auch mitnehmen ist unter den haltbaren, langen Lebensmittel auch Dosenfutter wie Dosengemüse (aber keine Dosenfrüchte und keine Dosensuppen) oder Fertigessen in Dosen, die wir dann für die Notfälle haben aber solange wir nicht Outdoor sind, noch mit dem was wir haben, frische Lebensmittel kaufen und diese dann kochen und zubereiten, ebenfalls aufbrauchen.
Wenn wir Outdoor sind benutzen wir diese Lebensmittel zuerst und danach die Dosenlebensmittel, man kann ebenso auch von der Natur noch vieles nehmen, wenn man sich dort auskennt, zum Beispiel würde ich in Zeiten des Vorsommer und Spätfrühlings Brombeeren (und Himbeeren?) sammeln und essen, zusätzlich empfiehlt es sich bei zu wenig Platz auch sich von Früchten zu ernähren wie Äpfel, die zwar den Hunger nicht komplett stillen, aber dafür Wasserlieferant sind und auch den Magen etwas füllen bzw. man auch etwas Energie hat.
Geht es nur um das Sättigungsgefühl helfen da oft Nahrung wie Nudeln, die man aber jetzt nicht natürlich findet. Very Happy
Zu unseren Reiserucksäcken gehören auch Kabelbinder, damit man Dinge befestigen kann zum Beispiel um etwas damit zu reparieren, zusätzlich haben wir einen Werkzeugkasten dabei eben um zu reparieren aber auch um Dinge zu entfernen, zum Beispiel tun wir Nägel aus Bäume entfernen, wenn wir hin und wieder die Möglichkeit und Option haben.
Für den Gasbrenner haben wir Zusatzgaskannister, damit wir auch mit dem Gasbrenner Outdoor etwas zu Essen warm kochen können, zum Beispiel frisch oder etwas aus der Dose, dafür kauften wir ein Outdoorpack mit einem Topf, einem Teller, einem Besteck in dem Messer, Löffel und Gabel in Drei drinn ist und einem Becher, haben aber zusätzlich aus unserer alten Wohnungseinrichtung noch 2 Eisengabel und 2 Eisenlöffel mitgenommen und eine Kaffeetasse.
Der Topf muss beschichtet sein, darf aber dann nicht mit Eisen umrührt werden, am besten empfiehlt sich dabei Holz, da die Beschichtung sonst kaputt geht.
In unseren Reisetaschen haben wir unsere Klamotten für die Nacht und 1-3 (je nach Platz) Frischklamottenwechsel.
Zudem kauften wir eine Kühlbox mit blauer Flüssigkeits-Kühler die man oft vorher in einer Eistiefkühle frieren lassen sollte, damit die Kühle sich in der Kühlbox verbreitet und dort lagern wir Dinge die wir aufbrauchen müssen, aber kühl gelagert werden müssen, in dem Falle von unserem Brotessen die Wurst, Käse, Tomatenmark, Leberwurst und Butter oder Kräuterbutter.
In unserem Auto haben wir für die Reise einen Zusatzreifen bzw. Ersatzreifen, falls ein Reifenwechsel nötig werden müsste.
Als Waffe und Werkzeug empfiehlt sich auch eine (Feuerwehr)Axt, denn damit kann man auch Bäume oder Äste abschneiden die zum Beispiel für das Entstehen eines Lagerfeuers wichtig werden könnten, für das Lagerfeuer gehören auch Streichhölzer dazu.

_____________________________________________________________________________________________________





Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ
Des Nachtes erwache ich im All
bei der Entstehung des Sternenhimmel
Der Mond verwandelt sich blutrot
beim Erblühen der eisblauen Blumen
Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ
avatar
Datyria
Die ursprüngliche Existenz


http://amicitia-et-simultas.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Reiseausrüstung

Beitrag von Saicya am Di Mai 16 2017, 01:16


Reisetipps

Unterkunft

Am einfachsten ist es bei einem Freund Unterkunft zu haben für die Zeit die er dir zur Verfügung geben kann (nicht mehr erzwingen als du darfst!) und du bei ihm sein möchtest.
Wenn das nicht möglich ist empfiehlt es sich bei Jugendstätten (für die noch jungen unter uns) oder in Ferienunterkünften zu schlafen (Ferienunterkunft außerhalb der Ferienzeiten ca 100-200 Euro für 5 Tage) und nur notfalls in Hotels (dort nehme die Hotels die 50,00 – 60,00 Euro kosten, nicht teuere und wenn dann kostengünstigere, falls es welche gibt.)
Im Sommer empfiehlt sich es eher Outdoor zu schlafen bzw. zu Zeiten wo es 20° + ist oder die Nächte eben nicht kalt sind, dazu wäre ein Schlafsack ggf. ein Zelt und/oder ein Outdoorbett empfehlenswert, vllt auch eine Decke zusätzlich.
Im Auto empfiehlt sich die Decke zusätzlich sehr und es ist gut, wenn man nicht zu viel kalte Luft (zu kalten Zeiten) ins Auto durch die Lüftung reinlässt sondern diese verschließt aber eben auch wenn man schwer Luft bekommt mal doch hin und wieder für einige Minuten das Fenster aufmacht.
Deckt euren ganzen Körper bis den Kopf komplett zu auch was das Sitzen oder Liegen angeht.

Reisezeiten

Sie sollten auf jeden Fall außerhalb der Feiertage und den Ferienzeiten geplant sein.

WC unterwegs

Es empfiehlt sich Raststätten-WCs zu vermeiden und auch zu schauen ob es kostenlose Varianten gibt zum Beispiel haben wenige Tankstellen Wcs die man dann verwenden kann oder auf der Zugfahrt ebenfalls kostenlose Wcs die man nutzen kann.
Allgemein empfehle ich den zusätzlichen Kauf von Küchenrollen, mindestens 2 Taschentuchpackungen in der Jacke zu haben oder Toilettenpapier zu holen, denn viele WC haben kein Toilettenpapier mehr, z.B. Raststätten-WC und es ist oft besser in der Natur unterwegs zu gehen, wenn es eben nicht geht und man dann froh über Toilettenpapier ist.
Zum Thema Küchenrolle: Wenn man sonst nichts anderes hat reicht die Hälfte einer Küchenrollseite vollkommend, bei Taschentüchern ebenfalls nur die Hälfte, zusätzlich helfen sie dann eben wenn keines mehr da sein sollte.
Zusätzlich sind Einweghandschuhe und Desinfektionsmittel empfehlenswert, aber kein muss, denn auf öffentlichen Wcs sollte man 1 Einweghandschuh benutzen oder eben beide Hände mit einem Einweghandschuh, einfach, weil man so sich die Bakterien auf Türklinke, WC und Co ersparen kann und sich die Hände nicht waschen muss danach kann man sie wegwerfen und fertig.
Das Desinfektionsmittel verwendet man eher bei Raststätten, in dem man zuerst (zumindest als weiblicher Körper) mit Toilettenpapier die WC Sitzseite säubert und dann mit Desinfektionsmittel drüber oder eben einfach versuchen nicht zu sitzen.

Ernährung

Am besten es ist wichtig, wenn ihr über 1-2 Wochen verreist Nudeln, Reis und Knödel zu haben oder eins davon, weil die ewig haltbar sind und zumindest Nudeln und Knödel den Hunger auch stillen können, aber auch Dosenfutter (Ausnahme Suppen, die schmecken wie Kotze und sind bestimmt Kotze) zu holen wie z.B. Erbsen, Gemüse allg. und wenns nicht geht eben Ravioli (nicht alle Nudeln vor allem Fleisch ist auch nicht so empfehlenswert.)
Wenn ihr kochen könnt, weil ihr z.B. einen Outdoortopf mit Besteck habt, dann könnt ihr ein bisschen frisches Zeugs kaufen, was aber bei einer kleinen Küche oder in der Natur ein bisschen schwer (aber nicht unmöglich) zu zu bereiten ist.
Verbraucht wenn ihr frisches habt meist eher das frische als das was noch länger halten kann, damit alles von der Zeit her passt.
Dosenfisch ist auch ganz okay, wenn ihr es mögt und es hin und wieder braucht (ich empfehle aber sowieso eher, wenn die Möglichkeit da ist eher frisches Fleisch und Fisch, zusätzlich der Tipp: Frischer Fisch stinkt nicht, man erkennt es an den Augen und beim Fleisch auf allen Seiten schauen, dass es gut aussieht und es riecht auch nicht.)
Bei dem Gemüse ist Kartoffeln, Knoblauch und Zwiebeln das was länger hält, zusätzlich füllt Kartoffel und Knoblauch und Zwiebel dienen beim Kochen gut als Würzung.
Frischer Knoblauch stinkt auch nicht, hinterlässt auch eigentlich keinen Mundgeruch.
Wenn ihr es vermeiden könnt, lässt Besuche bei Restaurants, vor allem Fast Food Restaurants, letzteres macht oft eher krank und hat Inhaltsstoffe die Hunger steigern, als auch dass die Inhalte nicht wirklich gesund oder etwas ist, was man unter der Werbung verstehen lässt (MC Doof und Bürgerking z.B.) und zusätzlich sind normale Restaurants zu teuer und viele geben auch nicht viel, was einen satt macht.
Kauft bei den Produkten nicht das teure Zeugs sondern das gute Zeugs, sprich nichts was zu teuer ist, nichts was man kauft nur, weil es billig sei, sondern schaut hinten drauf, ob es gut ist und lasst euch von der Werbung nicht belügen oder bescheinen.
Teure Sachen gehen bei der Reise (aber auch allgemein) ziemlich aufs Geld und wenn ihr nur eine bestimmte Geldmenge zur Verfügung habt, kann das gleich beim Einkauf 90€ werden statt bei benötigten Sachen 30€ - wenn es viele Sachen sind 50-60€.

Geld

Theoretisch bräuchte man nie für eine Reise Geld wenn man 1. das Schlaf und Essenequip hat (Schlafsack, Feldbetten, Zelt, Besteck, Topf, etc.) und 2. wenn man entweder mit Fahrrad, Fahrgelegenheit oder zu Fuß unterwegs ist und 3. Outdoor schläft oder Couchsurfing macht.
Zusätzlich wenn jemand komplett auf das Gesellschaftsessen verzichten kann und sich nur von bestimmten Sachen in der Natur ernähren kann und sich auskennt welche Dinge es sind (z.B. ist ab Anfang Sommer Brombeerzeit, es gibt aber auch Stellen mit Himbeeren, beide Sträucher erkennt man auch gut in der Natur, genauso kann man sich auch von anderen Pflanzen ernähren wenn man die kennt) braucht man auch kein Geld für das Essen verschwenden, hat man stets eine Wasserflasche dabei und kennt die Bergquellen aus denen man trinken kann, hat man zusätzlich kostenloses Trinkwasser (was für 2 Tage frisch ist und danach nicht mehr gesund ist und weg geschüttet werden sollte, weil das sich bewegende Wasser in Stillstand kam und Bakterien drinnen sich vermischen und es schlecht wird) oder eben mit Wasserreinigungstabletten oder mit einem Wasserfilterungssystem das Wasser reinigen kann (letztes kostet nichts, du brauchst nur die Ressourcen.)
Alleine unser Outdoorequip kann 500-2000€ kosten, je nachdem, dass das Equip wirklich gut ist (und nicht nur versprochen) und lange hält (auch vor allem gut behandelt).
Hotelbesuche können für einen Wochenbesuch schon bis über 300€ gehen und ein Einkauf im Supermarkt bis zu (Großeinkauf) 110€ (darf aber wie gesagt nichts teures sein und trotzdem gut).
Zusätzlich kann man bei einem Auto davon ausgehen, sobald bestimmte Meter gefahren worden sind, dass eine Reparatur nötig ist, (bei viel Fahren sogar einmal alle 3 Monate) die 300-600€ kosten könnte.
Zugfahrten ohne Bahncard kostet oftmals 80-150€ und die Bahncard an sich kostet auch etwa 100€ damit du mit 25% oder 50% Rabatt (kp was du dann nimmst) billiger fahren darfst, wo die Fahrt auch mal so 50€-80€ gehen kann wenn es zu einem anderen Bundesland geht.
Am besten haben es hier immer noch Schüler und Studenten die überall billiger fahren können, aber auch Rentner, Behinderte und ein paar andere (Behinderte dürfen sogar an manchen Stellen je Behindertengrad sogar kostenlos fahren, genauso wie Kinder unter 12?).
Vermeidet bei euren Fahrten Touristenplätze, die können dir das Geld innerhalb weniger Stunden schnell wegnehmen, darunter z.B. eine Überquerung oder Besichtungung ab mindestens 4€ und dann noch mal das was sie alles verkaufen, was so ab 2€ abgeht (wo du z.B. nur 20 Cent zahlen müsstest.)
Genauso gelten Freizeitangebote wie Kino- oder Museenbesuche zu vermeiden.
Wenn ihr wirklich reisen möchtet und etwas sehen wollt, dann geht, wenn ihr Menschen möchtet in die Innenstadt und wenn ihr die Natur mögt in die Natur hinein, sucht euch bei Naturorten mit Tourismus auch lieber versperrte Stellen wo ihr indirekt euch in den Ort schmuggeln könnt.
Allgemein empfehle ich Orte zu besuchen die man nicht gleich im Internet findet bzw. wo Tourismus betrieben wird zum Beispiel ein Dorf zu besuchen.
Zu Touristenzeiten sind sogar am schönsten Ort zu viele Menschen, da kann ein leerer Strand plötzlich in einer Menschenmenge wie Robben an der Küste auftauchen und da ist es lieber zu Zeiten (wie gesagt) außerhalb der Ferien und Co, aber auch am besten Nachts, Spätabends oder Morgens unterwegs zu sein (dann sieht ihr auch die schönen Sonnenauf- und untergänge, den Mond und die Sterne!) und mit Glück dürft ihr dann auch an Touristenplätze einfach kostenlos rein bzw. weitergehen, weil die Leute eigentlich „zu“ haben und da keiner drauf aufpasst, dass man gefälligst Geld zu zahlen hätte (Wegelagerer.)
So hatten wir heute zum Beispiel herausgefunden, dass wir um einen Wasserfall zu besuchen (eine Brücke bzw. max. 4 Brücken) 4€ Eintritt zahlen sollten und wo die Zeiten nicht da waren, keiner mehr da war aber der Weg noch frei und man einfach dann dorthin gehen konnte ohne zu zahlen.
Viele Versperrungen dienen auch dazu abzuschrecken und nicht weiter zu gehen damit Außenstehende nicht rein kommen und Interessierte Geld zahlen.
Statt Parkplätze zu nehmen die Geld kosten schaut nach kostenlosen Möglichkeiten nach, dabei vermeidet Großstädte einen kostenlosen Parkplatz gibt es da oft nicht und sie wollen sehr viel Geld damit verdienen und die Straßen sind voll geparkt.
Dörfer sind dagegen meist freie Parkplätze und bieten viele Möglichkeiten ohne Strafen.

Eine Empfehlung um Geld zu Sparen: Ferienhäuser bzw. Wohnungen auf Selbstversorgung buchen (der Preis beträgt nur 1/3 der von Hotels; zudem ist die Ausstattung 3 mal so gut), weiterhin solltet ihr eurer Neugierde freien lauf lassen und euch auch an Orte hinter Zäunen und Absperrungen machen. (Angst vor Ärger braucht ihr keinen zu haben weil entweder schweigen die meisten und die was die was sagen meckern nur mit leeren Drohungen, und selbst wenn, die Polizei kann euch nur vom Grundstück „verbannen“ und das wars dann auch wieder: Keine Anzeigen oder sonst etwas der Gleichen)


_____________________________________________________________________________________________________


_____________________________________________________________________________________________________

Man ist nichts und doch alles

avatar
Saicya
Unabhängige Existenz


Nach oben Nach unten

Re: Reiseausrüstung

Beitrag von Datyria am Sa Mai 27 2017, 18:12


Die Outdoorjacke ist unterwegs sehr empfehlenswert, sie hat einen intregierten Pullover innen drinne, der auch in der Kälte warm hält und einen nicht zu sehr ins schwitzen bringt, zudem hilft er auch gegen Wind, man kann ihn an allen Außenseiten zu machen, so dass Wind und Kälte nicht rein kommt.
Er hat eine Außenseite die Regen abweist und nicht einweichen lässt, den Pullover kann man auch raus tun und somit auch mit der Jacke im Sommer und auch im Sommerregen unterwegs sein.
Wir tragen diese jetzt schon ein paar Monate, im Winter war es deswegen nicht so kalt im Gegensatz zu den wärmend aussehenden Modejacken, allerdings ist es gut wenn man noch was hat was eine wärmende Hose oder so ist.
Handschuhe gehen darüber auch, ist aber auch manchmal etwas schwierig gewesen.
Im Sommer ist es ohne Pullover drinne sehr angenehm, bzw. solange es eben keine 30 Grad ist ich sag mal bei den 17-20° die wir letztens am Wasserfall hatten, störte sie nicht.
Im Regen ist sie super, schwierig wird es vermutlich nur bei stürmischem Regen eben dass das Gesicht nicht nass wird. Very Happy

_____________________________________________________________________________________________________





Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ
Des Nachtes erwache ich im All
bei der Entstehung des Sternenhimmel
Der Mond verwandelt sich blutrot
beim Erblühen der eisblauen Blumen
Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ
avatar
Datyria
Die ursprüngliche Existenz


http://amicitia-et-simultas.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Reiseausrüstung

Beitrag von Saicya am Mo Mai 29 2017, 08:33


Fürs Reisen ist im Grund eine Sache sehr wichtig: Kleidung. Jacken Hose, Schuhe vor allem. Gerade beim Letzteren sollte man nicht geizig sein, wenn man viel unterwegs ist und viel erkunden will.

_____________________________________________________________________________________________________


_____________________________________________________________________________________________________

Man ist nichts und doch alles

avatar
Saicya
Unabhängige Existenz


Nach oben Nach unten

Re: Reiseausrüstung

Beitrag von Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten