Wolf im Zoo

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wolf im Zoo

Beitrag von Datyria am Mi Mai 18 2016, 21:56


Es ändert wenn du weißt, was überleben ist.
Wenn du deine Beute und den Plan
für dich allein und Geheim lässt.
Wenn du deinem eigenen Rudel nicht traust.
Ein Albino unter Schattenwölfen.
Verweist dich deinem Rudel zum altern.
Nur damit du später glücklich bist?
Hinter dem Zaun zu leben und gefüttert
ohne deine Klaue zu bewegen, unfähig,
weil dein Ich zerfrisst in Gefangenschaft.
Welch schöner Mond.
Wenn deine Haut zerfällt, zerstörtes Fell.
Niemand mag und sagt, dass du es pflegst.
Den Schlaf und die Sonne zu beenden.
Zum heulen wenn der Mond runter fällt.
Die Sehnsucht nach der teuren Beute.
Im anderen Zaun frisst es.
Du bist du und weißt zu tun.
Richtet die Waffe an meinem Kopf.
Ich möchte hungern für diesen Augenblick.
Und ums Überleben zu kämpfen
dafür lebe ich ewig schöner Mond.
Zeigt mir den Kampf für die Beute
statt die Beute ohne Kampf
Und am Ende armer Albino
paarst du Schattenwölfe, ihrer gefangen
Kein Kampf fand statt, gefüttert
Du stirbst in ewiger Gefangenschaft
Euer gutaussehender Gott, Mensch
Du Narr deiner eigenen Worte,
wachst du auf, lässt mich frei?
avatar
Datyria
Die ursprüngliche Existenz


http://amicitia-et-simultas.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten