Ein kleines Gedicht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ein kleines Gedicht

Beitrag von Zephyr am Di März 21 2017, 14:59


Hier ein kleines Gedicht, was mir in der Schulzeit eingefallen ist:

O Dragon,
you powerful
and majestic creature
feared by everyone!

Have mercy on my soul
have mercy on my family
have mercy on my kingdom
please don't harm us!

I have one plea,
so listen to me,
please don't erase our existence
I will give you all I have!

Please... have mercy...
Show that you are gracious!
Fly away, towards the horizon!
Fly and never come back!
avatar
Zephyr
Aus der Heimat der Drachen


Nach oben Nach unten

Re: Ein kleines Gedicht

Beitrag von Datyria am Do März 23 2017, 22:11


Für den Mensch ist der Drache bösartig, ist er aber wirklich bösartig, nur weil er jemanden frisst oder weil er etwas auslöschen möchte? Hat doch sicher seinen Grund, ich hörte ja auch davon, dass sie Drachen gerne getötet haben und dadurch reich werden wollten und berühmt und die Drachen denken sich dann auch bestimmt, dass sie Rache ausüben wollen, weil jemand gestorben ist, den sie lieben. (Siehe bei Filme Und Videos Revearsal of the Hearth oder so.)

Drache, du wundervolles Wesen
Fliegst am Himmelshorizont und siehst die Welt,
mit deinen wunderschönen Augen.
Übers Meer und über die Berge, ohne Grenzen
Frei und Anmutig, liebevoll kümmernd
um die eigenen Freunde, die eigene Familie
wärmend unter Flügeln du wertschätzt.
Stolz bist du und lässt dir nichts gefallen,
nicht weil du das oberste der Kette seist
oder weil du eine Rasse wärst, die mächtig sei,
sondern weil du Selbstbewusst bist
und weißt, in Ehre(lichkeit) zu handeln.
Deine Weisheit und dein Wissen,
als offener Geist für alles um dich herum,
hat nichts mit den Erfahrungen oder Alter zu tun.
Dich gibt´s auf vielen Arten, in vielen Orten
Du passt dich der Umgebung an so gut du kannst.
Du bist wundervoll,
das Wesen (der) Drache(n)

_____________________________________________________________________________________________________





Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ
Des Nachtes erwache ich im All
bei der Entstehung des Sternenhimmel
Der Mond verwandelt sich blutrot
beim Erblühen der eisblauen Blumen
Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ
avatar
Datyria
Die ursprüngliche Existenz


http://amicitia-et-simultas.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten