Erfahrungen zu verschiedenen Gebieten: Thema Wasser

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erfahrungen zu verschiedenen Gebieten: Thema Wasser

Beitrag von Saicya am Fr Okt 14 2016, 18:45


Hallo, heute wollte ich etwas zum Thema Wasser schreiben:


Quelle: http://www.salvere.at/media/images/wasser-2.jpg )

Allgemeines Wissen:

Wissenswertes:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wasser  https://de.wikipedia.org/wiki/Eigenschaften_des_Wassers

Wasser ist eine Lebensnotwendige Grundlage für höher entwickelte Lebewesen (Def. nach der Lehre der Evolution), die so gut wie überall zu finden ist. Dabei hat Wasser selbst besondere Eigenschaften.


Besonderheiten:

mechanisch nicht Formbar (z.b. lässt sich nicht zusammen pressen)
Oberflächenspannung
Aggregatzustände (fest,flüssig,gasförmig)
Wiederverwertung ( Kläranlagen und Naturgebiete)
Spiegelungseffekt ( wie bei warmer Luft)
Formung der Natur ( z.b. Gebirge und Landschaften)


Quelle: http://img.fotocommunity.com/wasserspiegelungen-in-der-teverener-heide-bcf75e3c-4bbf-4d0a-9a44-eccf59fc508b.jpg?height=1080



Lage/Vorkommen:

ca, 2/3 des Planeten Erde sind mit Wasser bedeckt und durch das Gesetz des Wasserkreislaufes kann die Erde auch im dem Sinne nicht austrocknen. Es gibt die große Wasserlagerstätten wie die Polarregionen und auch versteckte. Wie das „Großen artesischen Becken „ was ca. ¼  des Australischen Kontinents einnimmt oder Gletscher.


Arten von Wasser:


Heilwasser:

Aus unterirdischem Wasservorkommen
Von ursprünglicher Reinheit
Muss seine vorbeugende, lindernde oder heilende Wirkung nachweisen
Natürlicher Gehalt an Mineralien
Am Quellort abgefüllt


Mineralwasser:

Aus unterirdischem Wasservorkommen
Von ursprünglicher Reinheit
Ernährungsphysiologisch wirksam
Natürlicher Gehalt an Mineralien
Am Quellort abgefüllt


Quellwasser:


(Quelle: http://wasserspender-hamburg.de/wp-content/uploads/2011/07/Fotolia_3206135_XS.jpg)

Aus unterirdischem Wasservorkommen
Muss nicht ursprünglich rein sein
Muss keine gleichbleibende Menge an Mineralien enthalten
Am Quellort abgefüllt


Leitungswasser:

Stammt meistens aus Grund- und/oder Oberflächenwasser (Seen, Talsperren, Uferfiltrat)
Muss in der Regel aufbereitet werden, bevor es zum Verzehr geeignet ist
Bei der Aufbereitung sind viele Behandlungsverfahren und chemische Zusätze erlaubt


Tafelwasser:

Künstliche Mischung, für die Leitungswasser und andere Zutaten wie Salzwasser oder Mineralwasser verwendet werden dürfen
Nicht an eine bestimme Quelle gebunden
Darf an jedem Ort hergestellt und abgefüllt werden
Darf über Zapfanlagen angeboten und in größeren Behältern transportiert werden


Dazu kommen noch:

Süßwasser/Meerwasser/Salzwasser/Brackwasser
Reinstwasser ( z.b. in der Pharmazie)
Demineralisiertes Wasser  (ohne Mineralien)
Destilliertes Wasser ( Wasserdampf der abgekühlt wurde, reines H20)
Enteisentes Wasser (kein Kalk)
Prozesswasser (zur Produktherstellung)
Nutzwasser ( Nicht als Trinkwasser verwendet aber z.b. zum Reinigen)
Abwasser (verschmutzt)
Regenwasser
Grundwasser (unterhalb der Erdoberfläche, das durch Versickern von Niederschlägen oder teilweise auch durch Migration aus Seen und Flüssen dorthin gelangt)
Oberflächenwasser (Fließ- und Stehgewässer)


Verwendung und Nutzen:


Transportweg (Schiffe, Holz, Handel ect.)


Quelle: http://www.esys.org/Piraterie/Schiffe_der_Piraten-Kogge-hq.jpg

Wasser war schon seit Urzeiten ein gern genutzter Transport weg, weil man Sachen mit Schiffen viel leichter Transportieren konnte als auf dem Landweg und auch sich dabei kosten sparte,  so entstanden viele große Städte wie Hamburg, Berlin , am Wasser.

Technisch (Wasseruhr, Wassermühle, Wasserstahlschneider, Wasserkraftwerke ect.)

Schon damals wurde Wasser in Wasseruhren zur Zeitmessung oder  in Mühlen zum Antreiben von Mühlsteinen benutzt um sich die Arbeit zu erleichtern. Heute kann man mit
Pumpen das Wasser sehr stark beschleinigen damit es selbst stahl verschneiden kann.

Hygiene ( Reinigung und Erhöhung des Lebensstandards)


Quelle: https://thumbs.dreamstime.com/x/wasserhahn-15247816.jpg

Die Allgemeine Wasserversorgung von Städten führe dazu das man sich so gut wie immer Waschen konnte  und auch z.b. Straßen und Plätze sauber hielt  um die Verschmutzung zu verringern, damit siech z.,.b  Ratten nicht ansiedeln konnten und somit auch sich keine Krankheiten übertrugen.

Landwirtschaft ( Bewässerung von Ackerflächen und Terraforming, Aquakulturen)

Um auch im Inland  etwas abseits von Flüssen  Landwirtschaft betreiben zu können, wurden Kanäle gebaut wie das Wasser über Kilometer zu den Feldern brachten.
Beim Terraforming werden normal nicht urbare Gebiete, wie Wüsten, künstlich bewässert um sie so nutzen zu können (Folge: sehr hoher Wasserverbrauch)

Lebensraum (Natur und Pflanzen, Nahrungsquelle)


Quelle: http://www.hicker.de/data/media/192/horizont-steg_25840.jpg

Wasser war schon seit Urzeiten ein Lebensraum aller Arten, von Dinosauriern , bis in unsere heutige Zeit hinein. Heute Bevölkern auch Wesen aus der Urzeit die Gewässer und Meere.
Z.b. Panzerfische oder Krokodile, zudem sind im Grund besonders von den Meeren kaum etwas erforscht, was auch heißen könnte das noch andere Urzeitbewohner die Zeiten überdauert haben.  

Zudem haben sich auch heute noch viele Unterwasserpflanzen oder Pflanzen die am Wasser leben  z.b. Schilf oder Seerosen, entsprechend dem Milieu angepasst und auch mit zum Aufbau einer Lebensgrundlage z.b. für Fische beigetragen.
Was wichtig ist, das Ökologische Gleichgewicht beizubehalten, von denen Gewässer besonders sensibel reagieren, z.b. wenn Chemikalien ins Wasser kommen und es meisten ein großes Artensterben gibt.

Erholungsgebiete ( z.b. Heil/Thermalquellen, Wasserparks)

Heil/Thermalquellen, die durch Magma erwärmt werden und an an die Erdoberfläche steigen bieten durch den recht hohen Mineraleinanteil und Wärme eine Erholsame und entspannte Umgebung an. Auch um eventl. Verletzungen besser verheilen zu lassen. Bekannt ist vor allem Island dafür.


Gefahren:

Umweltkatastrophen ( wie Tsunamis und Überschwemmungen)


Quelle: http://www.ruhrnachrichten.de/storage/pic/mdhl/artikelbilder/nachrichten/awdo/3894792_1_hochwasser_passau_neu.jpg?version=1387207701

Elbhochwasser, Fokuschima, New Orleans

Hier muss man aber fairerweise sagen das der natürliche Auslauf des Wassers durch Menschenhand verbaut wurde.

Ausbeutung und Verschwendung

Ein sehr negativer Punkt ist die Ausbeutung des Wasser:  z.b. große Konzerne kaufen sich Förderrechte an Quelle und verkaufen das Wasser zu überhöhten Preisen.
Dokumentarfilm:

Wasser bzw. Meere werden als Riesen Mülleimer benutzt (untereinander auch Atommüll)
Dokumentarfilm:

Zudem wird Wasser auch als Machtinstrument bei z.b. Kriegen verwendet um eine Gegenpartei unter druck zu setzten z.b. die Eroberung von einem Wasserspeicher und  die Kappung der Zufuhr für ein Gebiet, Erschaffung von künstlichen Wolken die starke Regenfälle erzeugen und somit Gebiete unter Wasser setzten damit die Truppen des Gegner. „ im Schlamm stecken bleiben“.

Die Klimaerwärmung tut ihr übriges um die Wasserpegel der Meere steigen zu lassen und Gletscher schmelzen zu lassen.


Quelle: http://www.beobachter.ch/fileadmin/dateien/bilder-editionen/Natur_2012/05_12/Loepfe.jpg

Andere Formen:

Dampf:
Dampf:

Wasser das bei 100 °C den Aggregatzustand von flüssig ins gasförmige wechselt.

Eigenschaften: gute Wärmekapazität, flüchtig, geeignet zur Sterilisation, Lebensmittel kochen , Energiegewinnung in Kraftwerken



Eis:
Eis:


Quelle: https://www.lebensmittellexikon.de/bilder/speiseeis-zuckerglyceride.jpg.gz


Wasser das bei 0 °C den Aggregatzustand von flüssig ins fest wechselt.

Eigenschaften: Herstellung von Speiseeis, Kühlung von Lebensmitteln oder Dingen zur erhöhten Haltbarkeit, starke Ausdehnung  und folglich Zerstörung von Objekten( z.b. Flaschen in der Tiefkühltruhe)

_____________________________________________________________________________________________________


_____________________________________________________________________________________________________

Man ist nichts und doch alles

avatar
Saicya
Unabhängige Existenz


Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungen zu verschiedenen Gebieten: Thema Wasser

Beitrag von Datyria am Do März 23 2017, 22:30


Danke dir für die schöne und ausführliche Erklärung, werter Freund.
So kann man auch sehr viel über Wasser herausfinden und verstehen.

Eine Freundin von mir hat auch vom Wasser gesprochen, dass es am schnellsten Informationen aufnimmt und besitzt, weitergibt und die intelligenteste Lebensform hier auf dem Planeten ist, es durchaus anpassungsfähig und verstehend ist und so würde es beim "grünen Planet" z.B. auch gut erklären, warum die Leute dort am besten miteinander Kontakt per Wasser hatten (ich denke, die hatten so schon ihre Ideen warum es Wasser sein sollte).

_____________________________________________________________________________________________________





Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ
Des Nachtes erwache ich im All
bei der Entstehung des Sternenhimmel
Der Mond verwandelt sich blutrot
beim Erblühen der eisblauen Blumen
Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ Ƹ̴Ӂ̴Ʒ
avatar
Datyria
Die ursprüngliche Existenz


http://amicitia-et-simultas.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungen zu verschiedenen Gebieten: Thema Wasser

Beitrag von Mindflower am Fr März 24 2017, 00:10


Danke Saicya für den Beitrag. Ich werde ihn mir die Tage nochmal durchlesen und verinnerlichen und meinen Wasser-Golem etwas ausschmücken.

_____________________________________________________________________________________________________


"Hör auf zu fragen,                                 Es war wies war,
ob du kannst,                                             Es ist wies ist,
sondern frag dich,                                 Es kommt wies kommt.
ob du willst."
avatar
Mindflower
Auf der Suche der Wahrheit


Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungen zu verschiedenen Gebieten: Thema Wasser

Beitrag von Saicya am Fr März 24 2017, 20:08


Nur zu, ihr könnt auch gerne eure Erfahrungen miteinfließen lassen. You get it? Very Happy Weil Wasser "fließt" <3

_____________________________________________________________________________________________________


_____________________________________________________________________________________________________

Man ist nichts und doch alles

avatar
Saicya
Unabhängige Existenz


Nach oben Nach unten

Wasserfälle & Wasservorkommen

Beitrag von Saicya am Di Mai 16 2017, 01:14



Wasser ist eins der wertvollsten Wesen überhaupt. Wasser auch „Lebenselixier“ genannt kommt so gut wie überall auf dem Planeten vor. Entspringen tu es einer viel zahl von Orten.
Dies können Gebirgsregionen sein ( Gletscher, Bergquellen), Flachland wo der Boden die Grundwassergrenze durchbricht, Brunnen usw. Das Wasser sammelt sich dann, e mehr es sich sammelt und an welchen Orten hat es unterschiedliche Bezeichnungen : Bach,Fluss,See,Meer usw.
Die Flüsse fließen normalerweise in die Ozeane, allerdings gibt es auch den Fall das durch Gezeiten und Strömung, Meerwasser in die Flussmündung einfließt und Nährstoffreiches Wasser in Inland spült.

Wasserfälle entstehen Allg. dort wo ein Zustrom an Wasser einen steileren Höhenunterschied überwinden muss (z.b. eine Klippe). Natürliche Wasserfälle sind leider nicht oft zu finden und wenn dann selten auf dem Land. In Gebirgsregion wie dem Schwarzwald ist die Chance schon größer.
Wasserfälle spiegeln einerseits die schier unendliche Kraft als auch die Anmut und Reinheit wieder. Wenn ihr nahe einem Wasserfall standet ist euch sicherlich die kühle Gischt aufgefallen die euch entgegen kommt. Nicht nur das große Luftmassen bewegt werden sondern auch die Landschaft geformt wird. (Für Schlauberger: Wasser erzeugt aufgrund des physischen Aufbaus ebenfalls eine Reibung ( sie ist nicht sehr hoch aber dennoch da), aber es dauert lange bis sich z.b. Höhlen im Gestein usw. bilden. Jedenfalls sind sie immer ein schönes Naturschauspiel voller Eleganz und Einfühlsamkeit. In heißen Tag spenden sie kühle, in der Trockenheit löschen sie den Durst, im Winter gefrieren sie zu einem prachtvollen Eisschloss bzw. Kathedrale.
Unter einem Wasserfall zu stehen bzw. auch zu meditieren ist eine sehr entspannende, reinigende Erholung & Entspannung.

Fliest das Wasser durch einen Geröll oder Steinhaufen so wird dies als Stromschnellen bezeichnet. Einfache Physik: Ihr lässt durch ein Halboffenes Rohr Wasser fließen, dann tut ihr etwas Steine rein. D.h. Der Platz wird bei gleicher Wassermenge weniger, folglich beschleunigt es sich weil das Wasser vor den Stromschnellen auf das Wasser in den Stromschnellen drückt. Da eben weniger platz da ist, wird es durch gepresst. Folge: höhere Fließgeschwindigkeit.

_____________________________________________________________________________________________________


_____________________________________________________________________________________________________

Man ist nichts und doch alles

avatar
Saicya
Unabhängige Existenz


Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungen zu verschiedenen Gebieten: Thema Wasser

Beitrag von Gesponserte Inhalte



Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten